Fahrradwege

Alle Radwege sind mit sichtbaren Tafeln und QR-Codes versehen, die einen leichten und schnellen Zugang zu allen erforderlichen Informationen ermöglichen.

VIŠKOVO

Diese 9 km lange Strecke ist ideal für Familien. Vom Ortszentrum von Viškovo aus folgt man der Straße in Richtung Saršoni und biegt nach 2 km links zum Dorf Ronjgi ab, dem Geburtsort des bedeutenden Musikers und Sammlers des lokalen Musikerbes Ivan Matetić Ronjgov. In seinem Geburtshaus befindet sich heute ein Museum und ein Restaurant im Erdgeschoss, in dem typische Spezialitäten für diese Gegend angeboten werden.

Von Ronjgi aus führt die Strecke bergauf zum Ort Zorzići und weiter über die Straße Petrolejska Cesta durch Globići steil bergauf zu einer Waldkreuzung (3,3 km). Dies ist zugleich die höchste Stelle (481 m). Die Route biegt danach rechts ab und erreicht nach einem sanften Abstieg das Dorf Lučići und die Straße Saršoni-Trnovica. Dort biegt die Strecke rechts zur Straße Petrolejska Cesta ab und führt weiter in die Richtung Drenova. Unmittelbar vor dem Dorf Skvažići (5,6 km) biegt man rechts auf einen Waldweg bzw. zum Plešivac-Wanderweg ab, der nach Biškupi (7,5 km) führt. Am Ortsausgang führt die Strecke weiter an der Straße Viškovo-Saršoni, biegt links ab und kehrt über Mladenići zurück zum Zentrum von Viškovo

KASTAV

Diese etwas anspruchsvollere Strecke ist 12,5 km lang und führt um das Zentrum von Viškovo an Nebenstraßen und Waldwegen herum. Bei einem Spaziergang an dieser Strecke hat man das Gefühl, vom Stadtgebiet weit entfernt zu sein.

Vom Zentrum von Viškovo aus führt die Strecke östlich in Richtung Furićevo. Dort biegt sie links ab und führt leicht bergauf durch Trtni nach Mladenići (1,8 km), überquert die Straße Viškovo-Saršoni und führt an einem alten Fahrweg weiter nach Ilovac (2,9 km). Dort überquert sie die Straße Viškovo-Matulji und führt weiter durch Mavri bis nach Gornji Sroki und dann bergab bis zum Srokov Kal, biegt dort rechts ab und führt weiter durch Rudno, Krajevac und Jelušići in Richtung Kastav.

Wenn man in guter Form ist, kann man in Gornji Turki (7,1 km) rechts in Richtung Jelovičani abbiegen und von dort einen steilen Anstieg zum Wald Lužina nehmen. Dieser anspruchsvolle Waldweg führt nach Pavletići und schließt sich in Žegoti an die Straße Kastav-Viškovo an.

Die leichtere Variante führt geradeaus von Gornji Turki zur Straße Kastav-Viškovo und biegt zuerst rechts und nach 300 m links zur Tankstelle ab. Rechts von der Tankstelle führt ein interessanter Waldweg nach Donji Jugi (10,1 km) und dann leicht bergauf durch Gornji Jugi nach Zentrum von Viškovo.

STUDENA

Diese 14,3 km lange Strecke beginnt im Zentrum von Viškovo und führt nördlich durch Mladenići in Richtung Saršoni (2,5 km), biegt dort links zur Straße Petrolejska Cesta ab und folgt dieser Straße bis nach Zorzići (3,6 km). Dort biegt die Strecke rechts ab und führt an einem alten Fahrweg durch den Wald Nežnica bergauf in Richtung Studena.

Entlang dieser Strecke begegnet man einige Sehenswürdigkeiten: einen Kalić-Teich, der einst als Viehtränke diente, und ein Denkmal, welches uns daran erinnert, dass man im Zweiten Weltkrieg diese Strecke nutzte, um sich den Partisanen anzuschließen und sie zu unterstützen. Nach 6,5 km erreicht man die Hauptstraße nach Studena. Dies ist zugleich die höchste Stelle an dieser Route: 578 m. Danach biegt die Strecke links ab und führt bergab auf die Straße Petrolejska Cesta und dann wieder links in Richtung Marčelji. Im Gebiet Pogled (9,3 km) biegt die Strecke rechts ab und führt bergab durch Marčelji bis nach Vrtače (10 km). Dort biegt man rechts ab nach Kosi (11 km) und danach wieder rechts in Richtung Kastav bis nach Jardasi (11,6 km). Dort biegt die Route links ab und führt über Dovičići bis zur Straße Kastav-Viškovo. Nach der Straßenüberquerung in Široli (13,6 km) kehrt die Strecke an einem Nebenweg hinter der Grundschule und Sporthalle ins Zentrum von Viškovo zurück.

QUELLE DES FLUSSES RJEČINA

Diese 23 km lange Strecke beginnt im Zentrum von Viškovo und führt über Mladenići in Richtung Saršoni (2,5 km), biegt dort links auf die Straße Petrolejska Cesta und dann sofort rechts nach Lučići ab. Nach einem kurzen Anstieg erreicht man den Bergpass Lončeva Griža (3,5 km; 490 m über dem Meeresspiegel). Ein Serpentinenweg führt bergab nach Trnovica (7,1 km), überquert den Fluss Rječina und biegt links über Zoretići nach Kukuljani ab. Vor dem Ortseingang (8,1 km) biegt die Strecke rechts auf einen Schotterweg ab, der dem Fluss stromaufwärts bis zur Quelle folgt (11,0 km). Von der Quelle aus kehrt man am gleichen Weg bis zum Bergpass Lončeva Griža (18 km) zurück und weiter bergab nach Saršoni. Dort biegt man rechts ab und folgt der Straße Petrolejska Cesta bis nach Garići (20,5 km). Dort biegt man links ab und erreicht das Zentrum von Viškovo über Marčelji.

BREZA

Diese 15 km lange Strecke beginnt im Zentrum von Viškovo und folgt der Straße in Richtung Saršoni. Nach 1,7 km biegt die Strecke links nach Ronjgi ab und führt am Geburtshaus des Komponisten und Musikologen I. M. Ronjgov vorbei und weiter nach Zorzići, wo sie auf der Straße Petrolejska Cesta links abbiegt und weiter in Richtung Klana führt. Sofort nach der Ferngasleitung-Station im Gebiet Pogled biegt die Strecke links auf einen Waldweg ab und erreicht nach 5 km den Ort Breza. Vor dem Ortseingang begegnet man den interessanten Überresten der Festungswerke aus der Zeit der Italienischen Okkupation, denn damals verlief hier die Grenze zwischen dem Königreich Italien und Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (Jugoslawien).

Auf der Straße Permani-Klana biegt die Strecke oberhalb von Breza links zum Ortszentrum ab und dann wieder links neben der Kirche. Vorbei am Friedhof und einer alten italienischen Grenzkaserne geht es weiter bis zu einer Kreuzung (9,2 km) und dann links an einem interessanten Waldweg bis zum Ort Jardasi (12,2 km). Die Strecke überquert die Hauptstraße und führt bis zum Ort Široli über Dovičići. Dort überquert die Strecke die Straße Kastav-Viškovo und führ an einem Nebenweg hinter der Grundschule und Sporthalle zurück ins Zentrum von Viškovo

Gemeinde Viškovo - Radwegekarte

Galerija fotografija

Copyright © 2015 Turistička zajednica Općine Viškovo